Bunter Hund 
Satirisch allegorische Darstellung über den mittelständischen Unternehmer als Homage für die bedeutende firmenlandschaft im Rottta.
2007
Eggenfelden
204
Bronze / Stein
Inspiriert vom Wappentier der Stadt entstand diese satirische Allegorie über den Mittelstand, der BUNTE HUND von Eggenfelden. Ein pfiffiger kleiner bunter Hund, mit allen Wassern gewaschen, der schnell, wie halt ein kleiner so ist, frech den Leckerbissen Fisch dem großen Hund vor der Hundenase wegschnappt. Und wo hat der kleine den Fisch her ? Natürlich aus einer geöffneten Fischdose, die da so einfach herumliegt. Da bezieht man sich auf die damals durch einen Bürgerentscheid verhinderte Fischdose, die auf diesem Fischbrunnenplatz stehen sollte. Der kleine Hundling ist durchaus mit dem Mittelstand zu vergleichen, der ja im Rottal in besonderer Qualität vertreten ist, der unglaublich leistungsstark und schnell reagiert und den Großen zeigt, wo es langgeht. Das Ganze steht auf einem Steintrog, rechteckig, aus dunklem Granit. Mittig nach allen Seiten läuft breit das Wasser, polierte Steinflächen betonen den Wasserlauf und nachts wird mit Licht das Wasser zum Leuchten gebracht. Sie finden auf dem Brunnen die Wappen der Partnerstädte Carcassonne und Balatonalmádi, den Sternenkranz von Europa, Zeitdaten und mehr. Wenn die Stadt feiert, kann aus dem Brunnen Bier oder Wein gezapft werden. Der Brunnen steht auf dem Fischbrunnenplatz, dort wo auch die Fischdose geplant war. Die Skulptur ist aus Bronze, farbig bemalt. Das Modell der Hundegruppe, der niederbayerische Hundling, könnte als Ehrenpreis der Stadt Eggenfelden, z.B. für Kultur, Wirtschaft, Politik und als besonderer Bürgerpreis vergeben werden.
Mehr

JMN

Bunter Hund