Allgäuer Brunnen 
Wenn man sechs Allgäuer übereinander legt ist der Oberste genauso verdruckt wie der Unterste.
1997
Wangen im Allgäu
Bronze
Am Rathaus in Wangen im Allgäu steht dieser Brunnen aus Bronze unterhalb des Fensters des Oberbürgermeisters, eine satirische Darstellung zur Allgäuer Mentalität, die von einem heimischen Spruch inspiriert, umgesetzt wurde zu dieser Brunnen-Allegorie. Der Spruch > wenn man sechs Allgäuer übereinander legt ist der Oberste genauso verdruckt wie der Unterste <, verschiedene Charaktere liegen übereinander und jeder davon ist irgendwie verdruckt, vom damaligen Oberbürgermeister der hinter einer Faschingsmaske mit dem Gesicht des damaligen Landrats von Ravensburg unkalkulierbar die Leute mit Wasser anspuckt, bis hin zum Klerus stapeln sich die 6 Personen übereinander. Jeder von diesen Figuren hat Attribute in der Hand, die mit einem Wangener Spruch zu tun haben. Neben unverständlichen Zitaten im Allgäuer Dialekt für einen Bayern oder Preussen, findet man auch einen gewölbten Spiegel am Sockel – schaut man in den Spiegel, sieht man sich selber ziemlich verdruckt. Aus dem Brunnen kann an Festtagen Wein oder Bier gezapft werden zur Freude der Bürger und Gäste der Stadt.
Mehr

JMN

Allgäuer Brunnen