Narrenbrunnen 
Fastnachtsbrunnen, Allegorie über das Brauchtum der Narrenzunft in Buchen mit seinen Symbolfiguren. Das Stadtwappen mit den drei Bäumen auf einem Hügel insperierte die Architektur des Brunnens,
2012
Buchen
Bronze / Stein
Der Buchener Narrenbrunnen ist eine Hommage an die über 500 Jahre alte Narrenzunft dieser Stadt. Vom Stadtwappen hergeführt, drei Bäume auf einem Hügel, gruppiert sich die Narren Allegorie zu einem Narrenbaum, der von allen Seiten erlebbar ist. Symbolisiert sind die typischen Figuren dieser Zunft, die Huddelbätze, die Krachkapellen, Härle und Fräle, der Erbsenstrohbär, die Müller, die Buchener Steinzeitdrommler, die Wagenradsänger und vieles mehr. Viel schmutzige Wäsche wird gewaschen und als Hauptfigur ist am Brunnenrand der Blecker, eine historische Figur aus Buchen aus dem Jahre 1490, die hier neu übersetzt, wie eine Giebelfigur auf einem Gehäuse dem Betrachter den Hintern zuwendet. In der Narrenzeit müssen alle Narren aus nah und fern dieser Figur ihre Referenz erweisen und den Hintern küssen. Mit einem speziell gestaltetem Zapfhahn wird aus dem Gehäuse zum Faschenacht Höhepunkt Freibier ausgeschenkt.
Mehr

JMN

Narrenbrunnen